Archiv der Kategorie: Restauration

Wie neu

Bei der Renovierung eines grau verwitterten Holzkreuzes wird die verwitterte äußere Schicht des Holzes manuell abgetragen. In der Regel kommt dann bereits in einer Tiefe von etwa 1 mm das frische Holz zum Vorschein und das Grabzeichen sieht wieder aus „wie neu“.

1503_050

Kreuz aus Eichenholz bei der Renovierung

 

Die Kunst des Dranschnitzens

Da heißt es immer, man könne vom Holz nur etwas wegschnitzen, etwas dranzuschitzen sei dagegen nicht möglich. Im Falle dieser Figur im Rokoko-Stil ist es mir ausnahmsweise doch gelungen. Der linke Zeigefinger war nicht nur abgebrochen, sondern gänzlich abhanden gekommen. Der Farbton muss noch angepasst werden, dann ist der platisch-chirurgische Eingriff erfolgreich abgeschlossen.

20150305_121912a

Rekonstruktion des linken Zeigefingers an einer Rokoko-Figur